Engagiert und professionell

"Jeder junge Mensch hat ein Recht auf Förderung seiner Entwicklung und Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit." § 1Absatz 1 des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (SGB VIII).

ausflugDie Uni-Kita ist ein sogenannter "Bezugspersonenladen", das heißt, die Verantwortung für das pädagogische Konzept und die organisatorischen Belange unterliegt vollständig den hier arbeitenden Angestellten. Das verlangt ein Höchstmaß an Organisationsdisziplin, Eigeninitiative und Teamfähigkeit. Im Gegenzug wird dafür gesorgt, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf hohen Niveau qualifiziert sind. So bietet die Uni-Kita ihren Angestellten die Möglichkeit, Fort- und Weiterbildungen wahrzunehmen, gewährt die gesetzliche Vorbereitungszeit, stellt professionelle Supervision sicher und übernimmt die Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern. Zweimal im Jahr trifft sich das gesamte Team für zwei bzw. drei Tage zur Klausurtagung. Dort werden konzeptionelle und pädagogische Themen besprochen.

Um den Erfahrungshorizont der Kinder zu erweitern, organisieren wir jährlich eine dreitägige Kinderfreizeit. Außerdem bemühen wir uns, in diesem noch immer von Frauen dominierten Berufszweig die "Männerquote" hoch zu halten. Zur Zeit besteht das Team zur Hälfe aus männlichen Bezugspersonen.2gieen

Eltern können sich in den regelmäßig stattfindenden Elternabenden einbringen, sich Rat und Information im Elterngespräch holen oder im Elternbeirat für die längerfristigen Belange von Eltern, Kindern und der Uni-Kita als Einrichtung engagieren.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie das Gefühl bekommen haben: Da gebe ich gerne mein Kind hin. Dort ist es gut aufgehoben. Für alle Fragen, die wir hier nicht klären konnten, stehen wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.